Projekt: Hilfe für arme Stammesjugend und Frauen in und um Sonarpal

IndienprojektLage:
Das Dorf Sonarpal liegt im Bundesstaat Madhya Pradesh in Zentralindien. Die Bevölkerung lebt vorwiegend auf dem Lande. 68% von ihnen werden den Stammeskasten, 16% den Harijans und anderen niedrigen Kasten zugeordnet. Allein 16% der Menschen dort gehören zu hohe Kasten, die allerdings alle nach Bastar abgewandert sind. Die Bewohner werden den berühmten Stämme wie Murias, Gonds, Bhatras, Dhurwas, Dorlas, Halbas usw. zugeordnet.
Sonarpal ist ein ziemlich großes Dorf mit hauptsächlich Stammesbevölkerung. Es gibt viel Jugend in Sonarpal und in den Dörfern in der Nähe. Dort gibt es eine schöne Tradition im Holzhandwerk. Wäre die notwendigen Voraussetzungen vorhanden (Infrastruktur und Einrichtungen), könnten die Jugendlichen in ihrer Freizeit schöne hölzernen Kunstarbeiten herstellen. Die Kunst von Bastar ist sehr gefragt und kann diesen armen Dorffamilien helfen, ihren Lebensunterhalt zu bestreiten

Leitung:
Das Projekt wird vom Karmeliterorden (CMI) geleitet. Er wurde im Jahr 1851 im Kerala vom seliger Chavara Kuriakose Elias gegründet und hat über 2500 Mitgliedern, die mit verschiedenen Aufgaben betraut sind.

Beschreibung:
Unser Projekt ist für die arme Stammesjugend und die Frauen in und um Sonarpal. Es soll notwendige Hilfe liefern, um ihre Fähigkeiten in Handwerken und Schneiderei zu entwickeln, so dass sie in ihren Familien selbst ernähren können. Es gibt viele Frauen im Dorf die nach ihre Haushaltarbeit auch viel freie Zeit haben. Sie können in Verarbeitung und anderen kleinen produktiven Arbeiten ausgebildet werden, und damit zum Unterhalt ihrer Familie beitragen können. Zudem kann es auch die gegenseitige Beziehung und Gemeinschaft verbessern, wenn sie sich täglich treffen.

Die Menschen dort treten oft mit entsprechenden Bitten an unsere Priester heran. Unser Missionszentrum Sonarpal hat ausreichenden Platz, um eine solche Ausbildung zu ermöglichen. Es liegt nahe an der Hauptstraße und verfügt über Elektrizität und Wasser. Uns fehlt die finanzielle Hilfe für Maschinen und Werkzeuge für ein entsprechendes Projekt.

Besonderheit:
Das Hilfsprojekt steht in Verbindung mit der Anschaffung einer neuen Orgel für unsere Pfarrei Projekt wird vom Ordens unseres Kaplans Sunil geleitet, der als Ansprechpartner uns zur Verfügung steht.

Bedarf:
Um unseren Dorfbewohnern zu helfen, brauchen wir die folgenden Dinge. Sägen, Bohrmaschinen, Werkzeuge für die Holzbearbeitung und Schnitzwerkzeuge, Nähmaschinen und Materialen für den Beginn des Projektes. Dazu kommen noch die Gehälter für entsprechende Ausbilder für ein Jahr. Der Bedarf läuft auf ca. 147.000 Rupies, was etwa einer Summe von 3.300 € entspricht.

Das Projekt soll so angelegt sein, dass es sich nach einer Anfangs-finanzierung selbst trägt. Die Provinz kümmert sich um die Leitung und Überwachung des Projekts durch den Direktor des Zentrums. Im Rahmen dieses Projekts können jedes Jahr mindestens 30 Menschen ausgebildet werden.

Kontakt:
Pater Sunil

Kontakt

Pfarrweg 3
83052 Bruckmühl
08062 7047-0
08062 7047-47
www.pfarrverband-bruckmuehl.de
kontakt@pfarrverband-bruckmuehl.de

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Mi, Fr:  08:00 - 13:00 Uhr
Do:  15:00 - 19:00 Uhr

Ansprechpartner

Pfarradministrator
(vorübergehend)
  Stefan Scheifele
     
Pastoralreferent   Markus Brunnhuber
     
Pastoralreferent   Christof Langer

Kirchen

Herz Jesu Bruckmühl
Pfarrkirche, Kirchdorfer Straße 8

St. Nikolaus Mittenkirchen
Filialkirche, Leonhardistraße 23

Mariä Himmelfahrt Vagen
Pfarrkirche, Hauptstraße 6

Bankverbindung für den Pfarrverband:
Sparkasse Bruckmühl
IBAN-Nr. DE23 7115 0000 0240 1016 59
Bei Überweisungen bitte Name
und Verwendungszweck angeben