Frauenbund Bruckmühl: Wallfahrt nach Tuntenhausen

Corona geschuldet, war die Entscheidung relativ kurzfristig – „wir machen eine Wallfahrt!“ 

210728 FB BM Tuntenhausen 6aWohin? – In die nähere Umgebung – nach Maria Himmelfahrt, Tuntenhausen! –
Wann? – Am 22. Juli! – Was für eine Fügung, am Tag der Maria Magdalena, die vor fünf Jahren von Papst Franziskus zur Apostelin erhoben wurde!
Ein Novum – Pfarrer Augustin Butacu, der Geistliche Beirat unseres Frauenbundes begleitete uns, und zelebrierte die Eucharistiefeier mit wunderbaren Predigtgedanken zu den beiden Marien. Zwei unserer Frauen brachten sich wieder mit dem Vortragen der Lesung und der Fürbitten ein.

Auch Karl Vater, der Organist von Herz Jesu fuhr zu unser Aller Freude mit und übernahm bravurös den musikalischen Part der Messe. Es war eine wunderbar stimmige Feier in Maria Himmelfahrt – die i. J. 1942 zur päpstlichen Basilika minor – von Papst Pius XII. erhoben wurde; ausgestattet mit den Privilegien – Schirm und Papstwappen des jeweils amtierenden Papstes - .

Etwa um 1000 findet die Kirche von Tuntenhausen erstmals Erwähnung sie gehörte zum Kloster Tegernsee, später zum Bistum Freising, dann bis zur Säkularisation zum Augustiner Chorherrn Stift Beyharting. Bereits im 15. Jahrhundert entwickelte sich eine lebhafte Wallfahrt zum Tuntenhausener Gnadenbild, so dass eine größere gotische Kirche, schon mit dem wuchtigen Doppelturm, gebaut wurde. Nach dem Brand von 1548, entstand um das unversehrte Gnadenbild im Choroktagon Anno 1629, die dreischiffige Hallenkirche wie wir sie jetzt kennen.

Maria mit dem Kinde Jesu auf dem Arm, fand im Jahre 1750 die heutige Gestaltung. Zu fünfundzwanzig verschiedenen Anlässen gibt es Kleider für Mutter und Kind sowie die passenden Kartuschen, in der Art von Klosterarbeiten gestaltet.

Eine großzügige Schenkung von Kurfürst Maximilian I. war der Hochaltar samt Chorgitter; so entsteht der Eindruck einer Kapelle. Die Seitenaltäre sind flankiert links von Johannes dem Täufer und Johannes dem Evangelisten – rechts von Josef mit dem Kinde Jesu sowie Joachim mit seinem Kind Maria. Im Chorumgang wird man von den zwölf Aposteln begleitet; farbig gefasst und frisch restauriert in einem wunderbaren Kontrast zur strahlend weißen Raumschale, der Original Farbgebung von 1629. Die Kanzel ist gekrönt mit König David an der Harfe; vis a vis das Kreuz mit der schmerzhaften Mutter Jesu. Diese Ausstattungen sind weitere Stiftungen wie von Graf Tilly, vom Hofkammerpräsidenten und von verschiedenen Patrizierfamilien.

Des Weiteren finden wir im Chorumgang als Wallfahrtsgaben und Dank für die erhörten Bitten riesige, großartig gestaltete Kerzen, Votivbilder und Devotionalien. Das erste Mirakel ist aus Brettschleipfen belegt, und die weiteste noch bestehende Wallfahrt kommt von Söll in Tirol. Stolz an höchster Stelle im Altarraum über dem Gnadenbild – Maria mit dem Kind – ist es deutlich lesbar – VIRGO POTENS – mächtige Jungfrau! Im J. 1875 erbauten sich die Grafen von Arco Zinneberg eine Gruft mit in Spätgotisch gehaltener Turmkapelle, und gleichzeitig wurden die barocken Hauben der Turmspitzen in die jetzigen Spitzhelme ausgetauscht.

Am 24. November 2019 konnte die Basilika nach einer umfassenden Sanierung und Restaurierung, wieder feierlich eröffnet werden; mit dem klangvollen Spiel der neuen Orgel von der Fa. Linder aus Nußdorf, die diese hinter das wunderbare „alte“ Prospekt eingebaut hat. Eingedeckt und geschützt ist die Kirche nun mit Schieferschindeln, und die Auseinandertriftung des Dachgebälks wurde im Kirchenraum mit Spezial Verspannungen und – Streben versehen, und so stabilisiert.
In der Original Sakristei von A.D. 1629 verabschiedeten sich 56 Wallfahrerinnen von Kirchenpfleger Gerhard Selig, zum Dank mit einem herzlichen Applaus, für die großartige Kirchenführung.
Abrundung fand diese besondere Wallfahrt, unter den schattigen Bäumen, bei strahlendem Wetter im benachbarten Garten des Café Pronberger statt.

Edeltraud Heinritzi

211219 FB BM Adventsandacht 1

Frauenbund Bruckmühl: Adventsandacht 11.12.21

Dez 19, 2021
Frauenbund Bruckmühl: Adventsandacht „Gaudete, freuet Euch“: diesen Namen trägt der…
68
211117 FB BM JHV2020 2

Frauenbund Bruckmühl: Jahreshauptversammlung 2021

Nov 17, 2021
Frauenbund Bruckmühl: Jahreshauptversammlung 2021 Am 23. Okt. hielt unser Frauenbund die…
127
210728 FB BM Tuntenhausen 6a

Frauenbund Bruckmühl: Wallfahrt nach Tuntenhausen

Jul 28, 2021
Frauenbund Bruckmühl: Wallfahrt nach Tuntenhausen Corona geschuldet, war die Entscheidung…
275
210717 FB BM Ausstellung Dorrer 1

Besuch der Ausstellung „Stiftung Rupert Dorrer“ in der Galerie Markt Bruckmühl

Jun 17, 2021
Besuch der Ausstellung „Stiftung Rupert Dorrer“ in der Galerie Markt Bruckmühl Das war…
649
210518 FB BM Maiandacht

Maiandacht des kath. Frauenbundes Bruckmühl

Mai 18, 2021
Maiandacht des kath. Frauenbundes Bruckmühl Maiandacht des kath. Frauenbundes Bruckmühl…
382
logo frauenbund 400x300

Jubiläumsgottesdienst 100 Jahre Frauenbund Bruckmühl

Mai 12, 2021
Jubiläumsgottesdienst 100 Jahre Frauenbund Bruckmühl Am 4. Sonntag der Osterzeit und…
680

Kontakt KDFB Bruckmühl

KDFB Zweigverein Bruckmühl
83052 Bruckmühl

Ansprechpartner KDFB Bruckmühl

1. Vorstand    Anna Niermeier
     
     
     
     

Kirchen

Herz Jesu Bruckmühl
Pfarrkirche, Kirchdorfer Straße 8

St. Nikolaus Mittenkirchen
Filialkirche, Leonhardistraße 23

Mariä Himmelfahrt Vagen
Pfarrkirche, Hauptstraße 6

Bankverbindung für den Pfarrverband:
Sparkasse Bruckmühl
IBAN-Nr. DE23 7115 0000 0240 1016 59
Bei Überweisungen bitte Name
und Verwendungszweck angeben